Viele Infos für deine Zeit als Au-pair im Ausland

Was ist zu beachten

Als Au-pair kommst du als vollwertiges Familienmitglied auf Zeit in deine Gastfamilie. Das bedeutet natürlich, dass du dich in den täglichen Ablauf integrierst, mit allem, was dazu gehört. In erster Linie ist es deine Aufgabe, deine Gasteltern bei der Betreuung der Kinder zu unterstützen, doch auch leichte Arbeiten im Haushalt gehören dazu. Du erhältst freie Verpflegung und ein eigenes Zimmer, in dem du dich während deines Aufenthalts einrichten kannst. Du bekommst Taschengeld von deinen Gasteltern und hast einen freien Tag in der Woche. Die Arbeitszeit richtet sich nach den Anforderungen des Familienalltags.

Außerdem steht dir ein bezahlter Urlaub zu. Du solltest auf jeden Fall eine Au-pair-Versicherung abschließen, auch wenn du dich innerhalb Europas aufhältst.

Zu den Angeboten gehört auch der Besuch eines Sprachkurses, der dir dabei hilft, deine Sprachkenntnisse zu vertiefen. Außerdem kannst du dort andere Au-pairs kennen lernen und neue Kontakte knüpfen. Ob die Kosten für den Kurs übernommen werden, musst du mit deiner Agentur abklären.

Voraussetzungen

  • du bist 18 - 30 Jahre (je nach Gastland)
  • du hast mind. einen Realschulabschluss (Mittlere Reife)
  • du hast gute Grundkenntnisse der Landessprache (Ausnahme: China, Skandinavien, Niederlande, Spanien und Italien. Hier reichen auch nur Grundkenntnisse.)
  • du magst Kinder und bist gerne mit ihnen zusammen
  • du hast bereits Erfahrungen in der Kinderbetreuung
  • du möchtest zwischen 6 und 12 Monate in das Ausland
  • du besitzt ein aktuelles Gesundheitszeugnis
  • du hast einen gültigen Reisepass bzw. ein Visum (bzw. Personalausweis bei Aufenthalten in der EU)
  • du bist bereit bis zu 45 Stunden pro Woche in deiner Familie zu helfen (je nach Gastland)
  • du bist NichtraucherIn (von Vorteil)
  • du hast einen Führerschein (für USA vorausgesetzt, für andere Länder von Vorteil)
  • du hast ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis

Pflichten

  • Anreise auf eigene Kosten (je nach Gastland)
  • Hilfe bei der Kinderbetreuung
  • Unterstützung bei leichten Hausarbeiten
  • Arbeit zwischen 25 und 45 Stunden pro Woche (je nach Gastland)

Rechte

  • Taschengeld - mindestens 50,- € pro Woche (je nach Gastland)
  • bis zu 4 Abende und 1,5 Tage pro Woche frei (je nach Land)
  • bis zu 4 Wochen bezahlten Urlaub (bei einem Aufenthalt von 12 Monaten- je nach Land)
  • eigenes Zimmer und freie Verpflegung
  • Unfall-, Haftpflicht- und Krankenversicherung (gehört nicht in allen Ländern zu den Rechten)

Wie geht es nun weiter?

Du brauchst eine Agentur!

Zum Agenturfinder »