Was Sie als Gastfamilie erwartet

Gegenseitige Hilfe

Als Gastfamilie nehmen Sie ein vollwertiges Familienmitglied auf Zeit in Ihre Familie auf. Das bedeutet natürlich, dass Ihr Au-pair sich in den täglichen Ablauf integriert, mit allem, was dazu gehört. In erster Linie ist es die Aufgabe des Au-pairs, Sie bei der Betreuung Ihrer Kinder zu unterstützen, doch auch leichte Arbeiten im Haushalt gehören dazu. Dafür erhält Ihr Au-pair selbstverständlich freie Verpflegung und ein eigenes Zimmer, in dem sie oder er sich während des Aufenthalts einrichten kann. Ihr Au-pair bekommt Taschengeld von Ihnen und hat einen freien Tag in der Woche. Die Arbeitszeit richtet sich nach den Anforderungen Ihres Familienalltags.

Außerdem hat Ihr Au-pair Anspruch auf 4 Wochen bezahlten Urlaub - bei einem Aufenthalt von 12 Monaten. Auch für die Versicherung müssen Sie aufkommen. Es gibt spezielle Au-pair-Tarife, die Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung enthalten.

Zu den Angeboten gehört auch der Besuch eines Sprachkurses, der in der Regel von Ihnen finanziell unterstützt wird.

Rechte & Pflichten im Überblick

Pflichten

  • Taschengeld - 260,- € pro Monat
  • 4 Abende und 1,5 zusammenhängende Tage pro Woche arbeitsfrei
  • 4 Wochen bezahlter Urlaub (bei einem Aufenthalt von 12 Monaten)
  • eigenes Zimmer und freie Verpflegung
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Finanzielle Unterstützung der Sprachkurse in Höhe von 50,- € pro Monat

Rechte

  • An- und Abreisekosten trägt das Au-pair selbst
  • Hilfe bei der Kinderbetreuung
  • Unterstützung bei leichten Hausarbeiten
  • Arbeit 30 Stunden pro Woche